Auf ein Weihnachtseislaufen mit den Adler-Spielern | Adler Kids Mannheim


Die Adventszeit ist in vollem Gange: Reges Treiben in den Geschäften, draußen herrscht eine erfrischende Kälte und ein bisschen Weiß ist auch schon vom Himmel gefallen. Gleichzeitig ist es auch die Zeit der Feiern und Feste. Natürlich macht da auch der Adler-Kids-Club keine Ausnahme und so fand am vergangenen Samstag die Weihnachtsfeier für die jüngsten Adler-Anhänger statt.

Schon lange vor Öffnung der Türen hatten sich die ersten Kinder mit ihren Eltern an der SAP Arena eingefunden. Schnell bildete sich eine lange Schlange über den halben VIP-Parkplatz. Nach dem Check-In der rund 200 Kinder begrüßten neben Maskottchen Udo auch Adler-Team-Leiter Marcus Kuhl die zahlreichen Gäste. Als erstes Highlight schaute zudem der Nikolaus kurz vorbei, ehe das Buffet mit Schnitzel, Spaghetti und Pommes Frites eröffnet wurde.

So gestärkt, wurden sich wenig später die Schlittschuhe an die Füße geschnürt, die Schutzausrüstung angelegt und ab ging es auf das Eis in der Haupthalle der SAP Arena, dort, wo sonst die großen Adler ihre Gegner empfangen. Unvergessliche Momente garantiert. Natürlich hatte sich auch Hamster Udo längst die Kufen angeschnallt, zog gekonnt seine Kreise und sorgte für gute Stimmung.

Sehnlichst warteten die Adler-Kids nun nur noch auf ihre Helden. Als schließlich Marcus Kink, Daniel Sparre, Dennis Endras, Mark Stuart und Devin Setoguchi aufs Eis kamen, um Autogramm- und Fotowünsche zu erfüllen, war die Stimmung allerorts prächtig. Neben ein bisschen Smalltalk wollte es sich das eine oder andere Kids-Club-Mitglied aber nicht entgehen lassen, ihren Idolen ein paar private Fragen zu stellen. Ganz im Stile professioneller Journalisten.

Zum Schluss gab es als kleine Überraschung noch für alle Teilnehmer einen Adler-Schal, passend eben zu den Temperaturen. Ein gelungener Vormittag fand so sein stimmiges Ende.

 

 

bilder_button_rot