Die Adler sind Deutscher Meister 2019 | Adler Kids Mannheim


Die Adler Mannheim sind deutscher Meister. Nach einer 3:0- und 4:1-Führung zur Mitte des Spiels waren die Adler schon auf dem besten Weg zum Titel. Doch das Duell mit dem EHC Red Bull München sollte nochmals zu einem Nervenkrimi werden. Erst in der 14. Minute der Verlängerung entschied Thomas Larkin mit dem 5:4-Siegtreffer das Spiel und sicherte den Adlern damit den Titel.

Nachdem Marcel Goc die Adler mit seinem ersten Saisontreffer in Front gebracht hatte (6. Minute) und Cody Lampl wie schon am Mittwoch in München erfolgreich war (12.), drohten den Grundmauern der SAP Arena ernsthafte Schäden. Die 13.600 Zuschauer in der ausverkauften Halle drehten den Lautstärkepegel auf Rekordwerte.

Zu Beginn des zweiten Drittels erkämpfte sich David Wolf die Scheibe in der Mittelzone und brachte sie zum freistehenden Matthias Plachta, der per Direktabnahme zum 3:0 einnetzte (24.). Doch zum Feiern war es noch zu früh: In Überzahl verkürzte Trevor Parkes auf 1:3 aus Sicht der Gäste (26.) und nach Tommi Huhtalas 4:1 (31.) hielt Andreas Eder mit dem zweiten Münchener Tor (39.) seine Mannschaft im Rennen.

In Überzahl erzielte Patrick Hager schließlich den Anschlusstreffer (46.), zwei Minuten später glich Yasin Ehliz zum 4:4 aus. Den Adlern war das Match entglitten, doch sie kämpften sich ins Spiel zurück und boten dem Titelverteidiger ein Duell auf Augenhöhe, das in der regulären Spielzeit keinen Sieger fand.

In der Overtime zogen die Adler wieder ihr bekannt druckvolles Spiel auf, während München mit Kontern stets gefährlich blieb. Hinten parierte Dennis Endras zwei Mal gegen Patrick Hager sowie Matt Stajan, vorne erzielte Thomas Larkin den Treffer, der den Adlern den insgesamt achten Meistertitel sicherte.