Harter Kampf wird belohnt | Adler Kids Mannheim


Harter Kampf wird belohnt

Die Adler Mannheim haben das erste Auswärtsspiel des Jahres 2020 gewonnen. In Düsseldorf setzte sich der amtierende deutsche Meister am Sonntagnachmittag in einer kampfbetonten Partie mit 3:1 durch. Die Mannheimer Treffer erzielten Borna Rendulic (2) und Mark Katic.

Beide Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken der Partie. Mit hohem Laufaufwand und der nötigen Intensität wurden die Räume in den zwei Defensivzonen eng gemacht. Entsprechend kamen nur wenige hochkarätige Chancen zustande. Jan-Mikael Järvinen schloss die erste nennenswerte Möglichkeit in der fünften Minute aus dem Slot zu zentral ab. Düsseldorf wurde erst in der 16. Minute durch zwei Schüsse von Nicholas B. Jensen offensiv gefährlich, während David Wolf im direkten Gegenzug im Slot einen Abpraller verpasste. Der erste Treffer sollte aber noch im Auftaktdrittel fallen. Maximilian Kammerer hatte am linken Bullykreis zu viel Platz und Zeit und überwand Dennis Endras mit einem Schuss ins lange Eck (17.).

Zu Beginn der zweiten 20 Minuten verpasste Tommi Huhtala bei einer Direktabnahme vom rechten Bullykreis den Ausgleich ebenso wie Järvinen, der einen Zwei-auf-eins-Konter mit einem Schuss ins kurze obere Eck selbst abschloss (24. und 25.). Nachdem auch Borna Rendulic ein Break nicht nutzen konnte (33.), belohnten sich die Adler erst mit einem späten Treffer für die hohe Einsatzbereitschaft. Ein perfekt gespieltes Vier-gegen-drei-Überzahl schloss Rendulic 34 Sekunden vor der zweiten Sirene mit dem Treffer zum 1:1 ab.

Die Adler erwischten einen perfekten Start in den Schlussabschnitt. Nach nur 18 Sekunden erzielte Mark Katic nach schöner Vorarbeit von Huhtala die erstmalige Führung, die Rendulic nur 14 Sekunden später nach einer starken Einzelleistung auf 3:1 ausbaute. Als Düsseldorf kurz vor Spielende Mathias Niederberger zugunsten eines sechsten Feldspielers aus dem Tor nahmen, traf Ken Andre Olimb den Pfosten (59.). Tore fielen keine mehr.

Foto: Birgit Häfner