Perfekter Abend für Kolarik | Adler Kids Mannheim


Perfekter Abend für Kolarik

Die Adler Mannheim haben am Dienstagabend den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Vor 7.718 Zuschauern in der SAP Arena führten Chad Kolarik (2), Luke Adam und Daniel Sparre die in Rot gekleideten Hausherren zu einem 4:1-Erfolg über die Krefeld Pinguine.

Mit Torhüter Chet Pickard, der seinen ersten Pflichtspieleinsatz absolvierte, begannen die Adler gegen den Tabellenzehnten energisch und nahmen das Heft gleich zu Beginn in die Hand. Es dauerte allerdings bis zur 13. Spielminute, ehe der Adler-Anhang erstmals jubeln durfte. Chad Kolarik verwertete ein starkes Zuspiel von Phil Hungerecker zur verdienten Führung. Und hätte Krefelds Keeper Andrew Engelage beim Mannheimer Powerplay kurz vor der ersten Pause die Scheibe nicht noch mit dem Schoner aus der Ecke geholt, wären die Adler mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die erste Drittelpause gegangen.

Stattdessen traf Dragan Umicevic im zweiten Abschnitt zum 1:1-Ausgleich (25.) und brachte die Hausherren damit aus dem Konzept. Das Team von Trainer Sean Simpson tat sich phasenweise sehr schwer, Torchancen zu kreieren. Erst gegen Ende des Mittelabschnitts war der Krefelder Keeper wieder gefragt.

Auch im letzten Drittel mussten sich die Zuschauer in Geduld üben, ehe knapp zehn Minuten vor Schluss endlich der Knoten platzte. Bei angezeigter Strafe versenkte Kolarik die Scheibe links oben zur 2:1-Führung (50.), in Überzahl legte Adam das 3:1 nach (54.) und Daniel Sparre besorgte weitere drei Minuten später den 4:1-Endstand. Mann des Abends war Kolarik, der an allen vier Treffern beteiligt war.