Perfekter Nachmittag vor der Pause | Adler Kids Mannheim


Die Adler Mannheim zeigen im letzten Spiel vor der Deutschland-Cup-Pause gegen Augsburg eine perfekte Vorstellung. Mit 4:0 gewannen die Mannen von Coach Pavel Gross souverän. Tommi Huhtala, Matthias Plachta, Markus Eisenschmid und David Wolf erzielten die Treffer.

Nach nur 40 Sekunden schlug die Scheibe zum ersten Mal hinter Markus Keller im Tor der Augsburger ein. Tommi Huhtala hielt die Kelle in einen Schuss von Brendan Mikkelson und erzielte seinen sechsten Treffer im dritten Spiel. In der Folge blieben die Adler das spielbestimmende Team, die Panther standen in der Defensive aber geordneter, so dass Keller die beiden besten Chancen von Phil Hungerecker (9.) und Markus Eisenschmid (11.) vereiteln konnte. Eine Minute vor Drittelende kam Matthias Plachta in Unterzahl kurz hinter der blauen Linie an den Puck und schickte einen gewaltigen Schlagschuss Richtung Keller, der zum 2:0 unter der Latte einschlug (19.).

Die zweiten 20 Minuten blieben torlos und waren vielmehr durch Strafzeiten geprägt. In einer der kurzen Phasen bei Gleichzahl auf dem Eis hatte Andrew Desjardins die beste Gelegenheit. Sein Schuss aus dem Slot ging aber nur an den Pfosten (28.), während der Versuch von Eisenschmid ganz knapp sein Ziel verfehlte (30.). Bei Garrett Festerlings doppelter Einschussgelegenheit war Keller zur Stelle (32.).

Im letzten Drittel dauerte es dafür lediglich 214 Sekunden, bis Eisenschmid in Überzahl per Direktabnahme das 3:0 erzielte. Moritz Seider hatte das 4:0 auf dem Schläger, traf aber nur die Latte (47.). Mit einem platzierten Schuss in den Winkel holte Wolf sechs Minuten vor der Schlusssirene Versäumtes nach und sorgte gleichzeitig für den Endstand, während sich Dennis Endras über seinen zweiten Shutout der Saison freuen durfte.