Playoffs: Adler überrennen Köln | Adler Kids Mannheim


Playoffs: Adler überrennen Köln

160311_Köln_Text

Mit einem hochverdienten 5:2-Sieg gegen die Kölner Haie haben sich die Adler für die Niederlage im ersten Pre-Playoff-Match am Mittwoch revanchiert und damit ein Entscheidungsspiel am Sonntag in Köln erzwungen. Die Tore für die Adler erzielten Christoph Ullmann (2), Jon Rheault, Matt Lashoff und Jochen Hecht. Die beiden Kölner Tore erzielten Johannes Salmonsson und Dragan Umicevic.

Die Adler waren die von Beginn an spielbestimmende Mannschaft. Brent Raedeke, der für Ronny Arendt ins Team gerückt war, prüfte Kölns Torhüter in der dritten Minute. Die Haie hatten Glück, als Sinan Akdag bei tumultartigen Szenen vor dem Tor im entscheidenden Moment die Scheibe vom Schläger sprang – Richmond scheiterte im Nachsetzen (13.).

Im Mittelabschnitt nutzte Jon Rheault gleich das erste Powerplay zur hochverdienten Mannheimer Führung (26.). Keine sechzig Sekunden später erhöhte Christoph Ullmann auf 2:0 und noch vor Halbzeit des Spiels jagte Matt Lashoff die Scheibe zu seinem ersten Treffer für die Adler zum 3:0 ins Netz (30.). Nach toller Vorarbeit von Marcel Goc schob Jochen Hecht zum 4:0 ein (35.). Nur kurz darauf verhinderte die Latte des Kölner Gehäuses das fünfte Mannheimer Tor. Erst kurz vor der zweiten Pause kamen die Haie zu ihrem ersten Treffer (40., Überzahl).

Als Christoph Ullmann seinen zweiten Treffer zum 5:1 (44.) bejubelte, spielten die Adler ihren Gegner phasenweise schwindlig. Köln verkürzte zwar auf 2:5 (50.), doch den Mannheimer Sieg brachte das nicht mehr in Gefahr.