Chad Kolarik im Interview | Adler Kids Mannheim


Chad Kolarik im Interview

Vier Spiele, drei Tore und eine Vorlage: Chad Kolarik ist definitiv in Mannheim angekommen. Im Sommer wechselte der Angreifer von den Kloten Flyers aus der Schweiz zu den Adlern. Nach dem Training am Mittwoch nahm sich Chad die Zeit für ein Interview mit dem Adler Kids-Club.

 adler_mannheim_interview_chad_kolarik_600_400

Chad, was war denn dein Lieblingsfach in der Schule?

Mathe. Ich konnte schon immer gut mit Zahlen umgehen und darum hat mir Mathe immer Spaß gemacht. Auch heute noch kann ich mir Statistiken, zum Beispiel wie viele Tore ein Spieler in einer Saison geschossen hat, sehr gut merken.

Wenn es mit der professionellen Eishockeykarriere nicht geklappt hätte, für welchen Beruf hättest du dich entschieden?

Profi-Golfer könnte ich mir gut vorstellen (lacht). Aber ich wäre wahrscheinlich eher Handwerker geworden. Schreiner zum Beispiel. Ich mache viele Dinge rund um mein Haus selbst, dabei kann ich gut abschalten.

Welche Tipps kannst du jungen Spielern mit auf den Weg geben?

Habt einfach Spaß. Geht mit einem Lächeln im Gesicht aufs Eis, habt eine gute Zeit mit euren Freunden und genießt es, Eishockey zu spielen. Als Profi kann man es leider nicht immer genießen, da man unter Druck steht, man muss gewinnen. Aber als Kind sollte man Spaß haben.